free bootstrap themes

TAGESBETREUUNG SÖMMERLI, ST. GALLEN

OFFENER PROJEKTWETTBEWERB 2015, MIT KAI TIMMERMANN, ENDAUSWAHL

Mobirise

Der Neubau fügt sich in den baulichen als auch landschaflichen Kontext ein und bildet einen kraftvollen räumlichen Abschluss der Freifläche gegen Nord-Osten. Seine Positionierung auf einem Geländesockel und seine Abtreppung zur Sömmerliwiese bewirken ein Ineinandergreifen von Landschaft und Haus. Der Geländesockel wird mit Strauchbepflanzungen und auslaufenden Sitzstufen strukturiert. Somit wird er einerseits zur Tribüne für die Spielfelder auf der Sömmerliwiese andererseits zum Grünfilter zwischen diesen und den Aussenterrassen der Tagesschüler. 

Über den Hauptzuweg von der Schönaustrasse gelangen die Schüler durch den Haupteingang in ein zentrales Atrium. Eine grosszügige, von oben belichtete Treppe führt hinauf ins Obergeschoss. Von hier hat man einen beeindruckenden Ausblick auf die St. Galler Berglandschaft und den Aussenbereich der kleineren Kinder. Alle Horte haben jeweils separate Zugänge von Aussen und sind ebenerdig oder über eine Aussentreppe direkt an die Sömmerliwiese angebunden. Die Ess- und Gruppenräume sind entsprechend ihrer Individualnutzung als Raumzellen ausgebildet, welche aber bei Bedarf mittels Verbindungstüren zusammengeschaltet werden können. Des Weiteren sind sie konsequent zum Park und zur Mittagssonne nach Süd-Westen ausgerichtet und untereinander gleichwertig. Eine Teeküche im Obergeschoss erlaubt die Nutzung des Erschliessungsbereichs als Foyer, welches bei gutem Wetter über grosse Schiebetüren auf die Aussenterrasse erweitert werden kann. Hier können bei Bedarf Grill- und Sommerfeste oder andere öffentliche Veranstaltungen im geschützten Freien stattfinden.

Das Gebäude wird als Massivbau mit Stahlbetondecken ausgeführt mit vorgehängter Fassadenverkleidung in Betonstein. Der Beton erhält einen Zuschlag lokaler Herkunft. Durch Sandstrahlen der Platten wird die Farbigkeit des Steins freigelegt und an der Fassade sichtbar, wodurch diese in ihrer Materialität mit den bestehenden Bauten der Nachbarschaft korrespondiert. Die Holzfenster sind mit einem aussenliegenden, ausstellbaren Sonnenschutz-Stoffrollo ausgestattet. Im Mittelteil des Neubaus, wo primär Erwachsene die Fenster bedienen, kommen grosse Schiebeflügel zum Einsatz; in den Seitentrakten mit den Horten kleinere Dreh-/Kippflügel, welche auch von Kindern bedient werden können. Somit sind die unterschiedlichen Nutzungen des Gebäudes an den verwendeten Fenstertypen aussen ablesbar.

Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise
Mobirise